Die 6. Klassen besinnen sich – Besinnungstage im Kloster Schwarzenberg

In der Woche vom 5.2. bis 9.2. waren unsere Sechstklässler in Begleitung ihrer KlassleiterInnen und zweier Religionslehrkräfte zu Besinnungstagen im Kloster Schwarzenberg. Dort konnten sie sich unter der Leitung von Bruder Andreas von Montag bis Mittwoch (6a und 6b) bzw. von Mittwoch bis Freitag (6c) Zeit nehmen, um sich auf „das Wesentliche“ zu besinnen. Dabei richteten sie den Blick auf Dinge, die ihnen wichtig sind, und füllten damit ein kleines Schatzkästlein. Sie erfuhren in diesen Tagen auch viel über den heiligen Franziskus, das Kloster und das Leben der Brüder. Gruppenspiele machten deutlich, wie man Aufgaben gemeinsam löst und inwieweit der Einzelne seine Fähigkeiten für die Gemeinschaft einbringen kann. Daneben blieb aber auch Zeit für einen abendlichen Film, Streichelzoo und Ausflüge zu einem nahegelegenen Spielplatz. Ungewohnt, aber aufschlussreich war die Teilnahme an den Gebeten der Brüder.

Alles in allem empfanden Schüler und Lehrkräfte diese Tage als „ganz interessant“, „gute Alternative zum Unterricht“ oder „bereichernd“. In den (mit einer Dusche ausgestatteten) Zimmern fühlten sich alle sehr wohl und sogar das Essen schmeckte (den meisten;).

Hier seht ihr ein eindrucksvolles Video davon, was man mit Teamarbeit schaffen kann!

W. Partheymüller