NTG-Zweig

NuT Wasser als Lösungsmittel

NuT Bau einer Lochkamera

Der naturwissenschaftlich-technologische Zweig zeichnet sich durch den Beginn des Faches Chemie ab der 8. Jahrgangsstufe, eine um eine Stunde höhere Stundenzahl in Physik und Chemie und dem Fach Informatik ab Jahrgangsstufe 9 aus.

Physik

Das Fach Physik wird in allen 3 Zweigen in den Klassen 8 bis 10 unterrichtet, im wirtschafts-wissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Zweig je 2-stündig, im naturwissenschaft-lichen Zweig 3-stündig. Daher stehen insgesamt bis zur 10 Klasse 6 bzw. 9 Wochenstunden Unterrichtszeit zur Verfügung. Die Anzahl der Schulaufgaben und anderer Leistungsnachweise ist  in allen Zweigen gleich, da der Basisunterricht in allen Zweigen identisch ist.  Im NTG-Zweig kommen zwar einzelne Stoffgebiete hinzu,  die 30 Prozent (!) mehr zur Verfügung stehende Zeit wird vornehmlich zur Vertiefung und Projektarbeit verwendet. Ziel ist es, jedem Schüler in allen Zweigen bis zum Abschluss der 10. Klasse einen vollständigen Überblick über die wichtigsten Teilgebiete und Konzepte der Physik zu ermöglichen, damit er ein modernes Weltbild erhält und so qualifiziert an der gesellschaftlichen Diskussion über Naturwissenschaften teilnehmen kann. Die unterrichteten Teilgebiete sind Mechanik, Elektrik, elektrische und magnetische Felder, Atom-und Kernphysik, aber auch etwas Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Im NTG-Zweig werden diese Gebiete  aufgrund der ausreichend vorhandenen Zeit vertieft betrachtet, ohne sie mathematisch zu überfrachten, was früher üblich war. Insgesamt unterscheidet eine verstärkte Hinwendung zur anwendungsorientierten Physik und Aufzeigen von grundsätzlichen Strukturen den modernen Physikunterricht vom Unterricht vor 20 Jahren.  Projekte, eigenverantwortlich von den Schülern, einzeln oder in Kleingruppen durchgeführt, erstrecken sich im NTG-Zweig jedes Jahr über mehrere Wochen. Zusätzlich werden Schülerexperimente oder unterrichtsbegleitende Demonstrationsexperimente, oftmals verbunden mit einer Präsentation, durchgeführt. Zu Beginn der 11. Klasse sind alle Schüler ausreichend  auf einen möglichen Kurs im Fach Physik vorbereitet. Schüler aus dem NTG-Zweig fällt die Kursphase in diesem Fach erfahrungsgemäß  leichter, da die nun zu behandelnden Inhalte größtenteils schon in der Mittelstufe gründlich vorbereitet wurden und nun nur noch eine wiederholende und  theoretisch vertiefende Behandlung erfahren. Selbstverständlich ist die Wahl des NTG-Zweiges unter Berücksichtigung des vertieften Chemie- und Informatikunterrichts hilfreich für die Aufnahme eines mathematisch-naturwissenschaftlichen Studiums, was ebenfalls auf viele Ingenieurstudiengänge zutrifft. Wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Besuch des NTG-Zweiges ist Freude und Aufgeschlossenheit für  die technische Welt und die Neugier, hinter deren Kulissen blicken zu wollen.

Chemie

Im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig beginnt der Chemieunterricht in der 8. Jahrgangsstufe mit 3 Wochenstunden (inklusiv einer Profilstunde), wobei in einer Doppelstunde Zeit für chemische Übungen ist. Diese Stundenverteilung wird in der 9. und 10. Jahrgangsstufe beibehalten. Zunächst beschäftigen sich die Schüler in der 8. Klasse mit Stoffen und chemischen Reaktionen, lernen dann eine Modellvorstellung über den Aufbau der Atome kennen und erhalten einen Einblick in die Ordnung der Elemente im Periodensystem. Die verschiedenen chemischen Bindungstypen werden anhand von Salzen, Metallen und molekular gebauten Stoffe erklärt. In der 9. Klasse steht zunächst die experimentelle analytische Chemie im Vordergrund. Danach lernen die Schüler den Zusammenhang zwischen Molekülstruktur und spezifischen Stoffeigenschaften kennen. Das Donator-Akzeptor-Konzept wird anhand von Protonen- und Elektronenübergängen verdeutlicht. Leitthema in der 10. Jahrgangsstufe ist die organische Chemie. Anhand der Kohlenwasserstoffe erhalten die Schüler einen Einblick in die Vielfalt der organischen Verbindungen. Die Auswirkung wichtiger funktioneller Gruppen wird anhand der sauerstoffhaltigen organischen Verbindungen besprochen. Die Bedeutung der Biomoleküle erkennen die Schüler bei der Besprechung der Fette, Kohlenhydrate und Proteine.

Informatik

Ein wesentliches Merkmal des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges ist das Fach Informatik ab Jahrgangsstufe 9.