Neu in diesem Schuljahr: „FIL“

Seit diesem Schuljahr gibt es ein neues „Fach“ an unserer Schule „FIL“. Die Abkürzung steht für Forschen, Intensivieren und Lehren und ist ein Angebot für unsere Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe einmal pro Woche für eine Unterrichtsstunde entweder selbständig den eigenen Unterricht vor- bzw. nachzubereiten, oder sich in ein mehr oder minder großes Forschungsprojekt zu stürzen (Wettbewerbe in Naturwissenschaften/Sprachen z.B.) oder eben als „Jung-Lehrer*in“/Lerntutor unseren Schülern der 5.-6- Klassen in deren Lernzeit zu helfen, den Unterrichtstoff zu verstehen und zu üben.

Besonders das letztere Angebot haben etliche Schüler*innen gerne genutzt- wofür wir ihnen sehr dankbar sind – und dabei doppelten Effekt erzielt. Nicht nur, dass sie den „Kleinen“ wertvolle Helfer geworden sind und gelernt haben, wie man diesen helfen kann, sondern man wiederholt nebenbei noch einmal wichtigen Stoff aus der Unterstufen, was so manchen Lerntutor bei der eignen Leistung in der Mittelstufe gut getan hat.

Wie genau man den „Kleinen“ helfen kann, haben zwar alle in Einheiten bei Pfr. Herpich theoretisch gelernt, aber das Umsetzen ist dann immer noch eine ganz andere Sache. Wir glauben aber, dass sich dieses System insgesamt wirklich bewährt hat und werden es auf jeden Fall nächstes Schuljahr noch einmal erproben und vertiefen. To be continued…