Notre école – votre école: Les petites différences

Anlässlich des deutsch-französischen Tages nutzten wir unseren direkten Draht nach Toulouse und gestalteten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Lycée Victor Hugo ein gemeinsames Filmprojekt.
Der Französischkurs der 10. Klassen präsentierte anhand von kleinen Videosequenzen auf Französisch wichtige Orte und grundlegende Voraussetzungen für unseren Schulalltag am Dag. Mit dieser Vorgabe gab es dann Videos über die Handyzone, das Notensystem, unser Aquarium, die Schulmensa und natürlich auch über Nero, unseren Schulkater. An die kurze Präsentation schloss sich immer eine Frage darüber an, ob es einen solchen Platz auch an der französischen Schule gibt oder wie der Schulalltag dort funktioniert.


Diese Filme schickten wir dann an Hannah König, die mit dem Voltaire-Programm ein halbes Jahr als Austauschschülerin am Lycée Victor Hugo war. Sie und ihre Mitschüler drehten dann für uns kurze Videos, auf denen sie ihre Antworten (natürlich auf Französisch) präsentierten. Die Herausforderung für unsere 10er war es jetzt wiederum, den Inhalt ins Deutsche zu bringen. Schnell stand fest: Tiere hatte die französische Schule keine zu bieten, die Schulmensa dagegen beeindruckte in ihrer Größe. Und auch französische Schüler verhalten sich im Unterricht nicht immer mustergültig. Auch die Feinheiten der einzelnen Antworten stellten am Ende keine Schwierigkeiten mehr da und so konnten wir die kreativ gestalteten und vollendeten Videos am Deutsch-Französischen Tag dann der ganzen Schule präsentieren.

Vive l’amitié franco-allemande et merci aux élèves du Lycée Victor Hugo!

Christine Heuring