„Odyssee – Short Cuts“ – Theaterbesuch der Klasse 7c

Die Odyssee gehört zu den ältesten und einflussreichsten Dichtungen der abend-ländischen Literatur. Die heute noch geläufige Redewendung „eine Odyssee mitmachen“ bedeutet, eine aufregende Geschichte erleben.
Die Geschichte des Odysseus, der nach der listenreichen Bezwingung Trojas mit dem – auch sprichwörtlich gewordenen – hölzernen Pferd mit seiner Mannschaft wieder zurück nach Ithaka segeln will, aber weit abgetrieben wird, war den Schülerinnen und Schülern bereits aus dem Deutschunterricht bekannt.

Die Klasse 7c auf Theaterbesuch

Die Klasse 7c auf Theaterbesuch

Aufregend war der Theaterbesuch am Freitag, den 20. November 2015, in den Kammerspielen des Mainfrankentheaters. Die Schauspieler gaben alles, um die Herausforderungen des Königs von Ithaka darzustellen: zunächst war Odysseus bewusstseinsverändernden Pflanzen ausgesetzt, dann einäugigen Riesen, Menschen-fressern, Windgöttern, verliebten Zauberinnen, dem betörenden Gesang der Sirenen, aber auch Seeungeheuern. Die moderne Inszenierung faszinierte, belustigte, irritierte und bewegte die Schülerinnen und Schüler, die ihre Eindrücke in Form von eigenen Rezensionen verbalisieren konnten.

StRin i. K. V. Hochmuth