Planspiel Schulbanker

Wie funktioniert ein erfolgreiches Unternehmen? Welche Aspekte sind dabei zu beachten? Und vor allem: Wie treffe ich die richtigen Entscheidungen? 
Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Wirtschaftler der zehnten Jahrgangsstufe im Rahmen des Faches Wirtschaft und Recht zusammen mit ihrem Fachlehrer, Herrn Kaußler.
Über drei Monate hinweg bekamen die Schüler und Schülerinnen durch das deutschlandweite Planspiel „Schulbanker“ die Möglichkeit, in kleinen Gruppen eine eigene Bank zu leiten und dabei hautnah zu erleben, wie Marktwirtschaft und echter Wettbewerb funktionieren.
Zeitgleich konnten sie sich ein bisher fremdes Fachgebiet spielerisch erschließen. Ganz nach dem Motto „Learning by doing“!
Durch Beobachten von Börsenkursen, Konjunkturlage und natürlich der Konkurrenz wurden in den Teams gemeinsame Entscheidungen für ihre Banken getroffen. So galt es unter anderem Zinsspannen und Aktienkäufe, aber auch Investitionen in Werbung und Ausbau der Bank taktisch klug zu wählen. 
Diese wurden anschließend von der Leitung des Planspiels ausgewertet.
In regelmäßigen Abständen bekamen die Teams entsprechendes Feedback in Form von Ergebnisberichten über ihre aktuelle Geschäftslage, die als Basis für neue Spielentscheidungen dienten.
Insgesamt bekamen die Schüler und Schülerinnen einen besonderen Einblick in unternehmerische Aufgaben und lernten, diese selbstständig und gemeinsam als Team zu bewerkstelligen. 
Das Ziel des Spiels, eine erfolgreiche Bank zu führen, gelang so den einzelnen Gruppen mal mehr, mal weniger gut. 
Abschließend hatten aber alle eins: Viel Spaß!

Anastasia Wolf, Klasse 10a