Q12: Expertenvortrag „Geldpolitik in Europa“

Am Donnerstag, dem 01. Dezember 2016, besuchte Herr Markus Schiller, Leiter der Bundesbankfiliale in Würzburg, die Oberstufenkurse von Frau Reihl und Herrn Kaußler. Aus aktuellem Anlass stand im Rahmen des Expertenvortrags das Thema: „Geldpolitik in Europa“ auf der Tagesordnung!
Herr Schiller verstand es dabei geschickt, die Schülerinnen und Schüler der Oberstufenkurse für das doch recht trockene Thema „Geldpolitik“ zu interessieren. Neben einer Wiederholung des Mittelstufenstoffes (z.B.: Inflation, Funktionen des Geldes), die durch mehrere Kurzfilme aufgelockert wurde, stand daneben vertieft der Giralgeld­schöpfungsprozess der EZB mit all seinen geldpolitischen Mitteln auf der Agenda. Insbesondere ging Herr Schiller auf die Leitzinssenkungen seitens der EZB in den letzten Jahren seit der Weltwirtschaftskrise 2008/09 und ihre Zielsetzung ein! Besonders interessant war daneben der Ausblick der Deutschen Bundesbank hinsichtlich des weiteren Vorgehens der EZB in der Zukunft. Herr Schiller verdeutlichte dabei, dass es angesichts der ungelösten Probleme in vielen südeuropäischen Ländern bei einer „Politik des günstigen Geldes“ bleiben werde. Mit diesen Eindrücken aus erster Hand, dürfte es den Kollegiaten sicherlich leichter gefallen sein, sich auf das Abitur im Fach Wirtschaft und Recht vorzubereiten! Darüber hinaus machte Herr Schiller während seines 90-minütigen Vortrags ebenso deutlich, dass eine einheitliche Geldpolitik für das gesamte Eurogebiet auch Schattenseiten aufweisen kann, wie die zum Vortragszeitpunkt sehr niedrige Inflation in Deutschland verdeutlicht.

Markus Kaußler (Kursleiter und Oberstufenkoordinator)