Jugendarbeit

Methoden der Jugendarbeit an der Schule

Wir halten Jugendarbeit mit ihren typischen Kennzeichen:

  • Spaß am Leben in der Gruppe erfahren,
  • freiwilliges gemeinschaftliches Engagement übernehmen,
  • einen stress- und notenfreien Raum zur Selbstgestaltung zur Verfügung gestellt bekommen,
  • dem Erleben von echten Abenteuern (mit kalkulierbarem Risiko) statt sie nur am PC nachzuspielen

für die ideale Ergänzung der Schulalltages.

Zu einer Gemeinschaft gehört auch eine gesunde Vertrauensbasis

Deshalb haben die Methoden der Jugendarbeit bei uns an der Schule einen festen Platz, nicht nur  in den Angeboten der OGS (Zelten, Übernachtungen, abenteuerpädagogische Events,  gruppendynamische Spiele), sondern auch bei der Tutorenarbeit (mehrtägige intensive Ausbildung der Tutoren), Praktika, Beteiligung an Aktionen der Evangelischen Jugend oder einfach mitten im Unterrichtsgeschehen integriert.

Und versprochen: Wenn es mal Ärger und Konflikte in der Klasse geben sollte, hat die Jugendarbeit und die Schulsozialarbeit mit ihrer langjährigen Erfahrung in diesen Fragen ideale und gewaltfreie Methoden parat, mit diesen Herausforderungen kreativ umzugehen und das Zusammenleben in der Gruppe wieder für alle erträglich und spannend zugleich zu gestalten.

Ansprechpartner: Pfr. Christian Herpich