Ganztagsbetreuung

 

Gruppenfoto

Am Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg gibt es neben einem gebundenen Ganztageszweig (GGS) auch eine Offene Ganztagsschule (OGS). Dieses Angebot liegt uns aufgrund unseres Schulkonzeptes besonders am Herzen und wird mit viel Mühe, Liebe und kreativem Engagement von unseren hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen. Die Offene Ganztags Schule ist ein für die Eltern freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10 und bietet ein kostenfreies Regelangebot vom Unterrichtsende bis 16:30 Uhr.

Bei uns erlebt Ihr Kind viel Spaß beim actionreichen Spielen in der Gruppe, hat die Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen (auch handwerklich!) und kann an erlebnispädagogischen Angeboten (z.B. Baumklettern) teilnehmen oder einfach mal entspannen und abschalten.

Öffnungszeiten Montag – Donnerstag 12:10 Uhr – 16:30 Uhr
  Freitag 12:55 Uhr – 15:00 Uhr
Mittagsverpflegung:
täglich warmes Mittagessen zwischen 12.00 und 14.00 Uhr in der  Mensa sowie Verkauf von belegten Brötchen, Getränken und Obst (siehe „Essen am EvDHG“ )
Kontakt: Telefon  0931 / 26023 – 246
Mobil     0157 / 75333657
Mail       OGS@evdhg.de
Kosten: Die Betreuung ist für die Familien kostenfrei. Sie finanziert sich aus staatlichen Fördermitteln, Zuschüssen der Kommune und einem Eigenanteil des Schulträgers
Leitung: Ulrike Ernst-Schwertberger, Diplom-Pädagogin
Gesamtverantwortung: Pfarrer Christian Herpich, stellv. Schulleiter, Religionslehrer, Schulsozialarbeit
Räumlichkeiten: Mensa, OGS-Gruppenraum, Kickerraum, Kissenraum, Turnhallen, Schulküche, Pausenhof, Sportplatz
Anmeldung: Anmeldeformular hier als Download

oder im Sekretariat

 
Wir bieten:

Förderung der schulischen Kompetenzen

  • flexible Hausaufgabenbetreuung
  • Integration der individuellen Förderangebote der Schule (Schul- AGs, Intensivierungsunterricht etc.) in den OGS-Nachmittag
  • lernorientierte Aktivitäten in Ergänzung zum Unterricht (Lesen, Werken, Basteln, Kochen, Malen, Zeichnen, Computern, …)
  • kulturelle Aktivitäten zur Erweiterung des Wissens und des speziellen Interesses (Bibliotheksbesuche, Kurzausflüge …)

Förderung der sozialen Kompetenzen und der sozialen Entwicklung

  • Pädagogische Gruppenangebote
  • Konflikttraining
  • Geschlechtsspezifische Angebote
  • Freizeitangebote wie Schulhausübernachtung oder Zeltlager

Förderung der praktischen Fähigkeiten und aktives Freizeitangebot

 
  • Sportliche Betätigung
  • Erlebnispädagogische Spiele und Aktivitäten
  • Handwerk und Kunst
  • Kochen und Backen
  • Interkulturelle Angebote

Möglichkeit der Entspannung

  • Ruhe und Abschalten (z.B. Leseecke, Musikhören, Malen und Gestalten)

Wie läuft so ein Nachmittag ab?

Wir betreuen in diesem Schuljahr in der Mittagszeit zeitversetzt bis zu 240 Schülerinnen und Schüler, am Nachmittag bis zu 95 Kinder aus der 5. – 10. Klasse.

Die Mittagspause am Dag

Mit den Ganztags-SchülerInnen treffen wir uns nach der 5. Stunde. Nach dem gemeinsamen Essen bleibt viel Zeit zum Spielen.

Hier an der Theke holt man das bestellte Mittagessen ab oder isst die mitgebrachte Brotzeit. In der Spielzeit können wir frei entscheiden, ob wir drinnen oder draußen sein wollen. Es stehen uns die beiden Hallen zur Verfügung, der Pausenhof, der Sportplatz und die OGS-Räume.

 

 

 In der siebten Stunden kommen alle anderen Kinder zum Essen und Spielen.

Freizeit bis 16:30 Uhr

Manche sind lieber im Hof, andere auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle. Ab 14:45 Uhr sind auch die Ganztagskinder der 6. bis 8. Jahrgangsstufe bei uns wieder eingetroffen. Sie können noch Hausaufgaben fertig stellen, Lernstoff wiederholen oder aber auch gleich zum Spielen gehen.

Die Schulküche nutzen wir immer wieder einmal – so wie hier beim Plätzchenbacken.

In unseren Räumen finden sich immer kleine Gruppen zum Spielen, Basteln oder zum Reden. Im Kickerraum gibt es neben zwei Tischkickern eine Dartscheibe, eine Sofaecke mit einem Keyboard und einem äußerst beliebten Billiardtisch. Im Kissenraum darf getobt und gerannt werden. Er ist von jeglichem Mobiliar frei geräumt und kann für Kissenschlacht, Sitzsackspiele und ähnliches genutzt werden.

Bei gutem Wetter basteln wir auch gerne draußen – oder wir betätigen uns in unserem Schulgarten.

Besonders spannend sind Angebote wie Juggern, Bogenschießen, Baumklettern, Beilwurf, Slackline oder auch die vielen kreativen Möglichkeiten.

Natürlich feiern wir auch sehr gerne: Advent, Weihnachten, Fasching…

Und wir freuen uns schon wieder riesig auf unser Zeltlager im Juli!

Um 16:30 Uhr endet unsere gemeinsame Zeit – vorher räumen wir noch unsere Spiel- und Bastelsachen im Raum auf, stellen die Stühle hoch und machen uns auf den Heimweg.

Studierzeiten in der OGS: Hausaufgaben- und Lernzeitangebote

Hausaufgabenzeit im Kurztag

Für die Kinder des Kurztagzweiges gibt es nach einer längeren Mittagspause eine feste Hausaufgabenzeit. Nach Klassenstufen getrennt nutzen sie diese in verschiedenen Räumen für schriftliche und mündliche Aufgaben oder auch für die Vorbereitung auf den nächsten Tag. Hier ist Ruhe und Konzentration angesagt. Jeweils ein bis zwei Betreuer_innen stehen für Fragen zur Verfügung, geben Lerntipps, fragen ab und unterstützen bei Schwierigkeiten.
Manchmal ist es sinnvoll, Aufgaben in Kleingruppen gemeinsam zu lösen – einer kann dem anderen etwas erklären (natürlich nur im Flüsterton).

Flexible Lernzeit
Bereits in der Mittagspause können Kinder hier in der OGS Aufgaben erledigen, sich zum Lernen zurückziehen oder auch ein Referat vorbereiten. Hierfür steht der Computerraum oder die Mediathek zur Verfügung. Natürlich können auch ab 15 Uhr noch solche Lernzeiten flexibel wahrgenommen werden.
Hierbei stehen wir „OGSler_innen“ im Sinne der Erziehungspartnerschaft in engem Austausch mit Eltern und Lehrkräften.

 Unser Team

Christian Herpich (Pfarrer, Gesamtverantwortung), Uli Schwertberger (Dipl.Päd. und OGS-Leitung), Lorenz Barina (Pädagogikstudent), Susanne Riedel (M.A. Geschichte und Soziologie), Sebastian Schenk (Jurist und systm. Coach), Natascha Volk (Erzieherin, Pädagogikstudentin), Luciano Scherner (BuFDi), Steffi Baur (Kinderpflegerin), und Ioana M. (M.A., Lehramt Grundschule und Gymnasium). Sonja Bolch (SozPäd) ist als Springerin dabei.

Noch weitere Fragen?

Sie können uns erreichen:

  • per Telefon 0931 / 26023 – 246
  • über das OGS-Handy 0157 / 75333657
  • per Mailogs@evdhg.de

Viele Grüße von Uli Schwertberger und dem gesamten OGS-Team

Zum Herunterladen als pdf: