SELF-Tage der 5. Klasse

Am 28.10. und 29.10.2015 fanden für die 5. Klasse erstmals in diesem Schuljahr die #SELF-Tage im Fach Deutsch statt, die sich um das Thema Märchen – ein Aspekt des Lehrplans für die 5. Jahrgangsstufe – drehten.
SELF bedeutet selbstverantwortliches, eigenständiges Lernen und Forschen. Diese Fähigkeiten und Fertigkeiten sollten an den beiden Tagen besonders gefördert werden. Am ersten Tag haben sich die Schülerinnen und Schüler in Form eines großen Lernzirkels in unterschiedlichen Sozialformen (Einzel-, Partner- und Gruppen-arbeiten) mit verschiedenen Texten und Aufgabenformen beschäftigt und u. a. die Merkmale von Märchen erarbeitet. Es ging dabei neben der inhaltlichen Arbeit auch bewusst um die Arbeitsorganisation der Kinder, die üben sollten, sich zeitlich und räumlich, aber auch untereinander zu organisieren. Die Aufgabenformen sind unterschiedlich angelegt, so dass sowohl das Lesen von Märchen als auch kreative Schreibaufgaben zu bewältigen waren. Des Weiteren sollten die Schülerinnen und Schüler aber auch beispielsweise Rechercheaufträge am Computer bearbeiten.
Am zweiten Tag standen die kreative Umsetzung von Märchen sowie die Arbeit in Kleingruppen im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich intensiv mit der Methode Standbild, welches als grundlegende Kompetenz auch in den folgenden Jahrgangsstufen für die Auseinandersetzung mit literarischen Texten (sowohl im Deutschunterricht als auch in den Fremdsprachen) hilfreich sein kann. In Kleingruppen haben die Schülerinnen und Schüler Standbilder erarbeitet, fotografiert und als Foto-Comic anschließend bearbeitet.

SELF-Tage 5. Klasse

Könnt ihr erraten, um welches Märchen es sich hier handelt?

StRin i. K. Verena Hochmuth